Thika-Hilfe

Kinder der Missionsarbeit der Pfarrei St. Marien in Jaja, Kenia
Missionsarbeit in Kenia (Foto: Angela Witt)

Missionsarbeit der Pfarrei St. Marien

Die kath. Pfarrei St. Marien Nürnberg unterstützt ein Krankenhaus in Thika/Kenia und die Dominikanerin Sr. Luise Radlmeier in ihrem Aidswaisen- und Flüchtlingskinderprogramm. Das Hospital wird ebenfalls von Missionsdominikanerinnen geleitet. 1992 von Gerda Köglmeier als Privatprojekt gegründet, übernahm nach deren Tod 1999 die kath. Pfarrei St. Marien/Nürnberg dieses Hilfsprogramm. Im Auftrag der Pfarrei leiten Dr. Paul Festl dieses Programm ehrenamtlich.

Die Pfarrei unterstützt die Dominikanerinnen in Juja finanziell. So bekommen mehr als 2500 Kinder Nahrung, Kleidung, Unterkunft und die für die Zukunft notwendige Schul- und Berufsausbildung. 

Unser Spendenaufkommen dient ausschließlich zur Versorgung der Kinder von Sr. Luise und den Kranken im Hospital. Die Gebäude könnten von uns nicht finanziert werden.

Wir garantieren, dass 100% der Spenden den Hilfsbedürftigen in Kenia zu Gute kommen. Unsere Arbeit ist ehrenamtlich!

Spendenkonto:
Kath. Kirchenstiftung St. Marien
Sparkasse Nürnberg
IBAN: DE75 7605 0101 0001 1780 10
BIC: SSKNDE77XXX

Verwendung: Mission Thika